Zum Inhalt

Lichtspielers Kinemathek – Pom Poko

I believe I can fly – with my Hodensack.

Pom Poko ist ein merkwürdige Film – und das nicht nur aus den offensichtlichen Gründen. Isao Takahatas erster Streifzug abseits der von Realismus geprägten vorherigen beiden Filme (Die letzten Glühwürmchen und Tränen der Erinnerung) handelt von einem Volk japanischer Marderhunde – in Japan als Tanuki bekannt – deren Heimat vom angrenzenden und stetig wachsenden Tokyo bedroht ist und dem daraus enstehenden Widerstandskampf.

Eine Geschichte, die wir in Deutschland beispielsweise auch von “Als die Tiere den Wald verließen” kennen.

Was also macht Pom Poko, wirklich, wirklich merkwürdig für das westliche Auge?

Das erfahrt ihr natürlich in der neuen Ausgabe der Kinemathek!

Außerdem gibt es erstmals ein Gewinnspiel beim Lichtspieler – wie und was ihr gewinnen könnt, hört ihr natürlich im Podcast 😉

Viel Spaß und viel Erfolg!

 

Falls euch diese Ausgabe (oder auch andere) gefallen hat, würde ich mich sehr über eine Bewertung oder gar ein Abonnement im Podcatcher freuen.

Wie gewohnt gibt’s den Podcast in visualisiert Form auch auf Youtube.

Published inPodcast

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: